Telefon: +43-2732-22312
Mail: info@arr.at


  • Afrika
  • Kenia
  • Erlebnisreise
  • Naturreise

Kenya Safari

für Naturliebhaber und Fotografen mit Rainer Skrovny
Reisedauer: 12 Tage

ARR-Reisebarometer

Natur
●●●●○

Kultur
●○○○○

Komfort
●●●●○

Muße
●●●○○

Aktiv
●●○○○

Jambo! Es geht es in die afrikanische Wildnis zu einigen der schönsten Nationalparks in Kenia.
Wir erleben das trockene Samburu-Buffalo Springs-Reservat mit seiner Gras- und Dornbuschsavanne und den wunderschönen Bäumen am Flusstal, Heimat vieler verschiedener Tierarten. Im privaten Solio-Reservat gibt es eine Nashorngarantie! Es wurde extra zum Schutz und für die Nachzucht der Breit- und Spitzmaulnashörner eingerichtet. Der Ostafrikanische Grabenbruch mit seinen zahlreichen Seen bietet uns ein völlig anderes Bild und die reichhaltige Vogelwelt ist beeindruckend. Schließlich geht es noch in die legendäre Masai Mara, perfekt für eine Safari um wilde Tiere und natürlich Afrikas „Big Five“ zu sehen.
Genächtigt wird in besonders ausgewählten Unterkünften, die das Erlebnis Afrika noch mehr zur Geltung bringen.

Reiseablauf

Reiseablauf im DetailTagesübersicht
  • 1. Tag: Ankunft in Nairobi (Anreise ist nicht im Reisepreis inkludiert)

    Abflug voraussichtlich nachmittags mit Qatar Airways nach Nairobi.

  • 2. Tag: Nairobi – Samburu / Buffalo Springs National Reserve

    Morgens Ankunft in Nairobi. Nun geht es direkt zum Samburu / Buffalo Springs Reservat. Unterwegs passieren wir den Äquator. Voraussichtich treffen wir zu einem (etwas späteren) Mittagessen in unserer Unterkunft an. Nach einer keinen Ruhepause starten wir zu einer Pirschfahrt. (MA)

  • 3. und 4. Tag: Samburu / Buffalo Springs National Reserve

    Zwei Tage sind wir in diesem Gebiet unterwegs und versuchen mit unserem Guide möglichst viele Tiere zu entdecken. An Raubtieren leben hier Löwen, Leoparden, Geparden und Streifenhyänen. Elefanten sind häufig nahe des Flusstals zu beobachten. An Antilopen leben hier vor allem Oryxantilopen und die langhalsigen Gerenuks. Typisch sind die Netzgiraffen, die man oft in großen Gruppen antreffen kann. Eine Besonderheit sind die Grevyzebras, die ein dichteres Streifenmuster aufweisen als andere Zebraarten.
    Besonders schön ist hier auch die Landschaft, einerseits das Flusstal mit seinem dichten Baumbestand, andererseits die typische Gras- und Dornbuschsavanne. (2x FMA)

  • 5. Tag: Samburu / Buffalo Springs National Reserve – Solio Ranch – Aberdare

    Frühmorgens verlassen wir das Reservat um ins Aberdare Gebiet zu gelangen. Unterwegs können wir – mit etwas Glück – den Mount Kenya, den höchsten Berg des Landes sehen. Wir checken im Aberdare Country Club ein und können in der großen Parkanlage unsere Mittagspause machen. Am Nachmittag geht es ins private Schutzgebiet der Solio Ranch. Hier hat man sich auf die Erhaltung und Züchtung von Nashörnern konzentriert. Es leben hier vor allem Breitmaulnashörner, aber auch einige Spitzmaulnashörner. Aber natürlich gibt es auch verschiedene Gazellen- und Antilopenarten, Büffel und Zebras zu entdecken. (FMA)

  • 6. Tag: Aberdare – Lake Bogoria – Lake Nakuru Nationalpark

    Heute geht es in Rift Valley – den großen Grabenbruch mit seinen vielen Seen. Am Weg passieren wir Kaffee- und Teeplantagen. Unser erstes Ziel ist der Lake Bogoria, wo wir Flamingos und Pelikane beobachten können. In der Nähe besuchen wir auch noch ein Feld mit Geysiren. Weiter geht es dann zum Lake Nakuru Nationalpark. Unsere Lodge liegt inmitten des Parks und bei einem kleinen Wasserloch können wir direkt von der Lodge aus schon verschiedene Tierarten sehen. (FMA)

  • 7. Tag: Lake Nakuru Nationalpark

    Den ganzen Tag verbringen wir im Nationalpark. Zuerst geht es direkt zum Nakurusee hinunter und sehr oft kann man auch hier große Flamingogruppen sehen und beobachten. Aber auch viele andere Wasservögel sind regelmäßig zu entdecken. Im Park leben auch einige Nashörner, es gibt verschiedene Antilopenarten, Büffel und Zebras und häufig sind auch Löwen zu sehen.
    Beeindruckend ist der Baum-Euphorbienwald am Ostufer des Sees und die durch den steigenden Wasserspiegel teils abgestorbene Akazienwälder, wo nur mehr „Baumgerippe“ aus dem Wasser ragen. (FMA)

  • 8. Tag: Lake Nakuru Nationalpark – Lake Naivasha – Masai Mara Reservat

    Wir verlassen den Lake Nakuru Nationalpark und fahren zum benachbarten Lake Naivasha. Hier haben wir eine Bootsfahrt geplant, um die reichhaltige Vogelwelt beobachten zu können. Danach geht es auf einer etwas längeren Fahrt in die Masai Mara. Unsere Unterkunft ist ein komfortables Zeltcamp inmitten des Reservats und so können wir schon am Weg dorthin einiges entdecken. (FMA)

  • 9. und 10. Tag: Masai Mara Reservat

    Zwei Tage sind wir auf Safari in einem der wohl bekanntesten Reservate unterwegs und können eine Vielzahl an Tieren beobachten. Wir machen uns auf die Suche nach Löwen, Leoparden und Geparde – diese kommen hier recht häufig vor, da sie durch den großen Wildbestand genug Nahrung vorfinden.
    Fakultativ besteht auch die Möglichkeit eine Ballonfahrt zu buchen. (2x FMA)

  • 11. Tag: Masai Mara Reservat – Nairobi

    Nach eine Morgenpirsch verlassen wir die Masai Mara und es geht retour Richtung Nairobi. Abends Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien. (FMA)

  • 12. Tag: Ankunft in Wien oder Verlängerungsprogramm

Leistungen

Teilnehmer: 5 – 12 Personen
Inkludierte Leistungen:
  • Flughafen-Transfers in Nairobi
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks
  • Safarifahrten
  • Fahrten mit Kleinbussen mit Schiebedach oder Geländefahrzeugen, jeder hat einen Fensterplatz
  • Nächtigung im Doppelzimmer der angeführten Hotels und Lodges
  • Verpflegung wie tageweise angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
    Mittagessen kann in Form eines Lunchpaketes sein
  • lokaler, deutschsprechender Driverguide
  • ARR-Reiseleitung
Nicht inkludiert:
  • Internationale Flüge (organisieren wir gerne auf Anfrage)
    Richtpreis Wien – Nairobi – Wien ab ca. € 800,-
  • Visum Kenia (online zu beantragen)

Besondere Hinweise

Geplante Hotels: (Änderungen vorbehalten)

Samburu – Buffalo Springs Resevat / Sarova Shaba Game Lodge (1 Nacht)

Samburu – Buffalo Springs Resevat / Ashnill Camp (2 Nächte)

Aberdare / Aberdare Country Club (1 Nacht)

Lake Nakuru Nationalpark / Lake Nakuru Lodge (2 Nächte)

Masai Mara Reservat / Fig Tree Camp (3 Nächte)

Extras

Zuschlag Kleingruppe bei 5 – 6 Personen / € 150,-

Termine und Preise

Reisetermin
Verfügbarkeit
Preis ab
EZZ
Reiseleiter
Do, 27.10.2022 - Mo, 07.11.2022
verfügbar
Preis ab: 3.510,00 € (ohne Anreise)
EZZ: 670,00 €