Telefon: +43-2732-22312
Mail: info@arr.at


  • Europa
  • Italien
  • Erlebnisreise
  • Kulturreise

Kampanien – Golf von Neapel

Malerische Insel Ischia & Amalfi Küste & Sorrent mit Christine Emberger
Reisedauer: 10 Tage

ARR-Reisebarometer

Natur
●●●○○

Kultur
●●●●○

Komfort
●●●●○

Muße
●●●○○

Aktiv
●●○○○

Diese intensive Kulturreise in das Herz von Kampanien zeichnet sich durch drei verschiedene Nächtigungsorte aus!
Zunächst drei Nächte im Herzen von Neapel. Ihr Ruf war lange Zeit nicht der beste, galt die Stadt doch als eine der gefährlichsten mit ihren zahlreichen verwinkelten Gassen und schmuddeligen Ecken. Neapels Schätze lassen sich daher erst auf den zweiten Blick erkennen, wenn man Klischees und Vorurteile nicht den Vorzug gibt! Aber gerade eben, weil Neapel so ist wie es ist, ist die Hafenmetropole authentisch wie kaum eine andere Stadt Italiens und einen Besuch wert. Die Altstadt zählt zum UNESCO Weltkulturerbe!
Weiters werden wir auch die vorgelagerten Inseln besuchen, zwei Nächte im südlichen Kampanien in der Ebene im antiken Paestum, direkt bzw. nahe am Meer verbringen. Den Abschluss bilden vier Nächte im malerischen Sorrent mit Blick auf den Vesuv und auf den Golf von Neapel!

Reiseablauf

Reiseablauf im DetailTagesübersicht
  • 01. Tag: Ankunft in Neapel / Mo, 26.09.2022 / ca. 30 km

    Ein bequemer, rascher Flug bringt uns direkt nach Neapel und nach der Landung eine kurze Fahrt anschließend in das Zentrum der Metropole Kampaniens!
    Wir beginnen am späten Nachmittag mit einem ausführlichen Stadtrundgang. Neapel strahlt eine Faszination aus! Auch wenn die Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe) einen morbiden Charme hat, wird sie durch die Offenheit und Herzlichkeit der Bewohner verzaubert. Neapel ist reich an Kirchen, eine der bekanntesten ist sicherlich San Lorenzo Maggiore und eine der faszinierendsten die Capelle Sanservero. Hier befindet sich wohl eines der Meisterwerke aus dem 18. Jhd., eine nackte Frauenskulptur, nur von einem Schleier umhüllt. Sie versinnbildlicht die unantastbare Keuschheit.

    Geplanter Flug / Direktflug:
    Austrian Airlines: 12:30 – 14:05 / Wien – Neapel

  • 02. Tag: Neapel – Insel Ischia - Neapel / Di, 27.09.2022 (Bootsfahrt)

    Voraussichtlich früh morgens Fahrt mit der Fähre auf die Insel Ischia! Bereits im 18. Jahrhundert suchten damals die Menschen die Sommerfrische und entflohen aus den stinkenden und lärmenden Städten. Auch heute noch locken die Thermalquellen und die üppige Vegetation Urlauber auf die Insel.
    Markant auf Ischia ist das Castello Aragonese, eine von einer Burg geschützte Kleinstadt. Typisch für Ischia sind die idyllischen kleinen Fischerhäuschen mit seinen gekalkten Fassaden. Diverse Dörfer mit ihren bunten Häuschen bietet zahlreiche Fotomotive und sicherlich ebenso ein nettes Lokal, wo wir guten italienischen Wein genießen können!
    Ein Höhepunkt unserer Besichtigung werden die weltberühmten „La Mortella Gardens“ sein! Was für eine Pracht, ein Garten so schön, wie man ihn kaum wo findet: verspielt – verträumt – romantisch – fantastisch! In einem kleinen Lokal werden wir uns mit bei einer kleinen Bewirtung stärken und einen Schluck Wein genießen! Abends Rückkehr nach Neapel mit der Fähre. (F/M/-)

  • 03. Tag: Neapel / Mi, 28.09.2022 (zu Fuß)

    Heute setzten wir unsere Besichtigung von Neapel fort. Wir sehen etliche einstige Palazzi (von außen) und werden immer wieder in das Straßengewirr von Neapel eintauchen. Die Spaccanapoli ist seit der Antike die wesentliche Achse und Orientierungshilfe in der Stadt. Wenn möglich werden wir eine der bekannten Katakomben von Neapel besichtigen! (COVID und wegen Sicherheitsvorschreibungen leider oftmals nicht geöffnet)! Unseren Stadtrundgang beenden wir am frühen Nachmittag im Archäologischen Museum, dieses zählt zu den Besten Italiens! Rest des Tages Zeit für eigene Erkundungen. (F/-/-)

  • 04. Tag: Neapel – Pompeji – Villa Oplontis – Kathedrale Salerno – Paestum / Do, 29. 09.2022 (ca. 100 km)

    Heute verlassen wir Neapel und nicht weit davon entfernt befindet sich die wohl berühmteste Ausgrabung Italiens – Pompeji. Pompeji ist wie ein „konserviertes“ Zeitfenster, das uns in das römische Leben in der Antike blicken lässt. Am 24 August 79 n. Chr. wurde die Stadt durch eine schreckliche Naturkatastrophe, den Ausbruch des Vesuvs, unter Schutt und Asche begraben. Wir sehen eine Vielzahl an Tempeln, Villen mit herrlich bemalten Fresken, die Thermen und ein Vergnügungsviertel der Stadt. Nach einer ausführlichen Besichtigung werden wir eine verdiente Stärkungspause machen.
    Wir werden noch einen kleinen Abstecher in die Villa Oplontis machen – hier sehen wir die „Reichen“ der Römer abseits der „lauten“ Städte lebten!

    Danach Fahrt nach Salerno. Hier werden wir einen Blick in den Dom werfen. In diesem wurde Papst Gregor VII. begraben, Widersacher Kaiser Heinrichs IV. Die Krypta ist mit prachtvollen Marmorintarsien reichlich geschmückt. Hier werden auch die Gebeine des Apostels Matthäus verehrt! Weiterfahrt nach Paestum, wo wir zwei Nächte bleiben werden. (F/-/A)

  • 05. Tag: Archäologischer Park Paestum – Weltbester Mozzarella / Fr, 30.09.2022

    Nach einem gemütlichen Frühstück gehen wir zum nahegelegenen Archäologischen Park von Paestum. Die drei griechischen Tempel von Paestum gehören zu den absoluten Höhepunkten einer Süditalienreise. Auch der Besuch der antiken Stadt und vor allem des äußerst sehenswerten Museums ist sehr interessant.
    Nach so viel Geschichte haben wir uns nun eine Abwechslung verdient. Hier in den Ebenen von Süditalien wird der weltbeste Mozzarella produziert. Das lassen wir uns nicht entgehen! Die Büffel finden hier ideale Lebensbedingungen vor. Wir werden solch eine Büffelfarm besuchen und Wissenswertes über den Mozzarella erfahren und auch verkosten!
    Nachmittags frei, um im nahegelegenen Meer schwimmen zu gehen oder den Pool zu genießen. (F/-/A)

  • 06. Tag: Paestum – Zitronenweg – Ravello – Amalfiküste – Sorrent / Sa, 01. 10.2022 (ca. 130 km)

    Heute heißt es noch einmal Koffer packen! Wir fahren in das Herz Kampaniens! Überall duftet es nach Zitronen und das Meer bietet eine absolute malerische Kulisse. Die Berghänge der Amalfiküste bestechen jeden Besucher mit ihrer Schönheit! Wir werden ein kleines Stück „unter und zwischen den Zitronen“ spazieren! Vielleicht können wir es auch wie die Einheimischen machen und „kräftig“ in eine Zitrone beißen! Danach geht es nach Ravello. Der Ort „schwebt“ förmlich über der Amalfiküste! Seine Schönheit ist einzigartig. Greta Garbo hat hier oftmals ihre Ferien verbracht und Richard Wagner ließ sich hier inspirieren. Die Stadt war einst so reich, dass sie sogar eine eigene Handelsflotte besaß. Wir besuchen die Villa Rufolo, welche vor allem mit ihrem attraktiven Garten jeden Besucher in ihren Bann zieht. Ein Fotomotiv jagt hier das andere! Nun werden wir die beliebte, aber auch respekteinflößende Küstenstraße entlangfahren. Die Strecke entlang der Amalfiküste ist ca. 40km lang!
    Eines sei aber schon vorweg festgehalten! Stehenbleiben kann man hier kaum. Die Fahrt muss es als Erlebnis per se betrachtet werden. Wir erreichen Sorrent, wo wir vier Nächte bleiben. (FA)

  • 07. Tag: Villa Arianna – Herculaneum – Vesuv / So, 02. 10.2022 (ca. 105 km)

    Unser Hotel liegt fantastisch! Unser Frühstück können wir mit Blick auf den Vesuv genießen! Heute wird es nochmals römisch, wir besuchen zwei kleine Villen. Die Villa Arianna lässt erahnen, wie der reiche, römische Bürger gelebt hat, auch wenn der Gebäudezustand schon sehr stark beeinträchtigt ist.
    In Herculaneum ist relativ viel erhalten. Die Stadt hatte in etwa 4000 bis 5000 Einwohner. Besonders sehenswert sind die wunderbaren Mosaike. Das handwerkliche Können bzw. die Arbeitszeit der damaligen Meister wären heute kaum bezahlbar.
    Nun geht es hinauf auf das „Wahrzeichen“ des Golfs von Neapel, nämlich den Vesuv! Wir können fast bis nach oben fahren, das letzte Stück müssen wir jedoch zu Fuß gehen. Immer wieder lässt der Vesuv die Erde erzittern. Sein letzter großer Ausbruch erfolgte 1944. Goethe war so begeistert von dem schlafenden Feuerberg, dass er diesen mehrmals bestieg.
    Nun ist es Zeit für ein Glas Wein, das wir uns nach dem Besuch des Vulkans redlich verdient haben.
    Nachmittags Rückkehr zu unserem Hotel in Sorrent. Sie können die Zeit nützen, in die Stadt zu spazieren oder an der Küste entlangzuwandern. (F/M/-)

  • 08. Tag: Amalfi von der Küste aus entdeckt / Mo, 03. 10.2022

    Die Amalfiküste ist aber nicht von der Straße aus sehenswert, sondern auch vom Wasser aus. Wir werden heute mit der Fähre von Sorrent zuerst nach Positano übersetzen. Eine gute Möglichkeit diesen entzückenden Ort zu entdecken und zu genießen.
    Danach fahren wir mit der Fähre weiter bis nach Amalfi. Die einstige Seerepublik von Amalfi beherrschte von hier aus vom 9.-11.Jhd den Mittelmeerhandel. Im Zuge dessen wurde die Küste besiedelt und ist bis heute noch reich an romantischen Städtchen. In Amalfi ist das dem Apostel Andreas geweihte Gotteshaus sehenswert. Interessant ist der orientalisch – märchenhafte Paradies-Kreuzgang. Wir kehren wieder mit der Fähre retour nach Sorrent. (F/-/-)

  • 09. Tag: Ausflug auf die Insel Capri / Di, 04. 10.2022

    „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt, …“ Dieses Lied hat wohl die kleine malerische Insel berühmt werden lassen. Wir werden uns dieses Kleinod daher auch nicht entgehen lassen! Es ist eine der wenigen Inseln, die nicht vulkanischen Ursprungs ist. Steil abfallende Felswände sind charakteristisch für Capri. Als Ziegeninsel war sie unter den Römern bekannt. Wir werden sie mit Kleinbussen kennenlernen. In der Antike war die Insel auch machtpolitisches Zentrum, wie unter Kaiser Augustus. Kaiser Tiberius richtete sogar eine offizielle Residenz auf Capri ein. (F/-/-)

  • 10. Tag: Sorrent – Flughafen Neapel – Wien / Mi, 05. 10.2022

    Wir genießen noch unser letztes Frühstück mit Blick auf den Vesuv. Danach heißt es Abschied nehmen. Fahrt zum Flughafen! (F)

    Geplanter Flug / Direktflug:
    Austrian Airlines: 14:50 – 16:25 Uhr / Neapel – Wien

Leistungen

Reiseteilnehmer: 8 – 16 Personen
Inkludierte Leistungen:
  • Flug Wien – Neapel – Wien inkl. Taxen und Gebühren
    (andere Abflugsorte auf Anfrage)
  • Fahrten und Transfers Reisebus oder Kleinbus, Park- und Autobahngebühren;
  • Nächtigung sehr guten Mittelklassehotels laut Liste
  • Verpflegung wie tageweise angegeben
    (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
  • Eintritte Neapel: San Lorenzo Maggiore, Kapelle Sanservero, Archäologisches Museum, Herculaneum, Villa Oplontis, Pompei, Vesuv Nationalpark, Archäologischer Park und Museum von Paestum, Katakomben (wenn zugänglich)
  • Besuch einer Büffelfarm / Mozzarella Herstellung;
  • Bootsauflug Capri und Besichtigung; Eintritt Villa San Michelle und Augustusgärten;
  • Bootsauflug und Besichtigung: Insel Ischia
  • Bootsauflug entlang der Amalfiküste: Eintritt Dom von Amalfi;
  • Alle Eintrittsgelder und Bootsfahrten (ca. € 500,-)
  • Lizensierte Fremdenführer: Neapel, Pompeji, Amalfi Küste, Herculaneum, Insel Ischia
  • ARR Reiseleitung
Nicht inkludiert:
  • nicht erwähnte Mahlzeiten und andere persönliche Ausgaben
  • persönliche Reiseversicherung
  • Ortstaxen sind vor Ort direkt vom Kunden zu bezahlen

Besondere Hinweise

Geplante Hotels (Änderungen vorbehalten):

3 Nächte Neapel / Hotel Royal 4* (Standard Zimmer Seitengasse oder Innenhof)
2 Nächte Paestum/ Hotel Mec 4* (5 Minuten vom Strand / Großer Pool)
4 Nächte Sorrent / Hotel Sorrent Vesuvuio 4* (Standardzimmer / 15 Minuten von der Altstadt / Pool)

Zimmer mit Meerblick gegen Aufpreis und Verfügbarkeit möglich! Auf Anfrage!

Getrennte Betten bei Doppelzimmern, können wir nicht garantieren!

 

Achtung:

Die Abfolge der Besichtigungen können sich verschieben. Sollten vorgesehene Sehenswürdigkeiten geschlossen sein, bemühen wir uns für eine gute Alternative!

Extras

Zuschlag Kleingruppe, 8 – 10 Personen / € 120,-
Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:

Frühbucher-Rabatt:

Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis € 500,- bis € 999,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis € 1.000,- bis € 1.999,- / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis € 2.000,- bis € 2.999,- / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000,- / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer:

Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.

Termine und Preise

Reisetermin
Verfügbarkeit
Preis ab
EZZ
Reiseleiter
Mo, 26.09.2022 - Mi, 05.10.2022
Restplätze verfügbar
Preis ab: 2.940,00 €
EZZ: 560,00 €