Telefon: +43-2732-22312
Mail: info@arr.at


  • Asien
  • Indien
  • Erlebnisreise
  • Kulturreise

Indien – Die Farben Gujarats

Tempel - Löwen - Volksstämme
Reisedauer: 15 Tage
Indien, Gujarat (Foto: Rainer Skrovny, ARR Reisen)

ARR-Reisebarometer

Natur
●●●○○

Kultur
●●●●○

Komfort
●●●○○

Muße
●●●○○

Aktiv
●●○○○

Obwohl die Halbinsel Gujarat geographisch und kulturell eine Fortsetzung von Rajasthan darstellt, ist sie vom Haupttourismusstrom noch nicht entdeckt worden und konnte sich dadurch viel von ihrer Ursprünglichkeit bewahren. Wir erleben die verlockende landschaftliche Vielfalt von Wüsten, Bergen und weiten Ebenen sowie die Küste des Indischen Ozeans. Kostbares Kulturerbe finden wir im Modhera-Sonnentempel, den wunderbar verzierten Stufenbrunnen oder am Shatrunjaya-Berg mit seiner Tempelstadt. Untrennbar verbunden mit Gujarat ist das in ganz Indien berühmte Kunsthandwerk. Und mit etwas Glück können wir die letzten Löwen Indiens im Sasan Gir Nationalpark sehen. All das macht die Heimat Mahatma Gandhis zu einem außergewöhnlichen Reiseziel.

Reiseablauf

Reiseablauf im DetailTagesübersicht
  • 1. Tag: Wien – Delhi

    Flug von Wien nach Delhi.

  • 2. Tag: Delhi – Ahmadabad

    Ankunft am Morgen und Weiterflug nach Ahmadabad, der größten Stadt von Gujarat. Transfer ins Hotel.

  • 3. Tag: Ahmadabad

    Die Stadt Ahmedabad – gegründet im 15. Jh. – ist heute eine Mischung aus Tradition und Moderne und bekannt für seine schönen honigfarbenen Sandsteinbauten. Wir sehen unter anderem die Sisi Bashir Moschee und Sidi Sayyid Moschee, sowie den 1848 aus weißem Marmor errichteten Hathee Sing Tempel.

    Der Sabarmati Ashram hat Mahatma Gandhi lange als Wohnstätte gedient und liegt am Ufer des Sabarmati Flusses. Hier sind viele wichtige Entscheidung am Weg zur Unabhängigkeit Indiens getroffen worden. Am Nachmittag Besuch des Adalaj Vav, einer der schönsten Stufenbrunnen von Gujarat. (FA)

  • 4. Tag: Ahmedabad – Lothal – Bhavnagar (ca. 180 km)

    Fahrt nach Lothal („Hügel der Toten“), wo wir die Überreste einer industalzeitlichen Harappa-Siedlung (2.400-1.600 v.Chr.) sehen. Nach der Besichtigung des Ausgrabungsgeländes und Museums (falls geöffnet) Weiterfahrt nach Bhavnagar. Rest des Tages zur freien Verfügung. (FA)

  • 5. Tag: Bhavnagar – Palitana – Diu (ca. 240 km)

    Unser erstes Ziel ist heute der berühmte Berg Shatrunjaya bei Palitana, einer der fünf heiligen Berge der Jainas und wichtiges Ziel zahlreicher Pilger. Über knapp 4.000 Stufen bewältigen wir den 3,5 km langen Aufstieg (man kann sich auch mit einer Sänfte hinauf und hinunter tragen lassen). Auf dem Gipfel erwartet uns ein unvergesslicher Tempelkomplex mit etwa 900 einzelnen Tempeln. Weiterfahrt nach Diu, das vom portugiesischen Erbe geprägt ist. (FA)

  • 6. Tag: Diu – Somnath – Sasangir Nationalpark (130 km)

    Fahrt nach Somnath – der legendäre Küstentempel ist einer der 12 heiligsten Shiva-Schreine Indiens und ein schönes Beispiel indischer Architektur. Weiter nach Sasangir, der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (FA)

  • 7. Tag: Sasangir

    Der Sasangir Nationalpark umfasst ein 1.412 qkm großes Naturschutzgebiet. Es ist das letzte Refugium für die majestätischen asiatischen Löwen, die ursprünglich in ganz Indien beheimatet waren. Wir unternehmen zwei Pirschfahrten im Nationalpark, sehen dabei verschiedene Tier- und Vogelarten und hoffen vor allem auch die asiatischen Löwen beobachten zu können. (FA)

  • 8. Tag: Sasangir – Junagarh – Gondal – Rajkot (ca. 160 km)

    Fahrt nach Junagadh, wo wir die die aus dem 4. Jh. stammende Festung Uparkot mit seiner mächtigen Befestigungsmauer besichtigen. Auf dem Gelände befinden sich auch noch frühbuddhistische Höhlentempel und aus dem 11. Jh. stammende Stufenbrunnen. Etwas außerhalb der Stadt liegt der Girnar Hügel mit einem Jain-Tempel und einem Ashoka-Stein. Weiter nach Gondal, wo wir den Navlakha Palast sehen. Der Herrscher von Gondfal ist auch für seine Sammlung alter Fahrzeuge bekannt. Zur Nächtigung fahren wir nach Rajkot. (FA)

  • 9. Tag: Rajkot – Ajrakhpur – Bhuj (ca. 260 km)

    Morgens besuchen wir das Wohnhaus von Mahatma Gandhi, der hier in Rajkot seine frühen Lebensjahre verbracht hat. Ajrakhpur ist ein kleines Dorf, das für seinen Blockdruck (Holztafeldruck) bekannt ist. Wir werden einen der kleinen Familienbetriebe besuchen, wo wir einiges über diese Technik erfahren werden.
    Weiter geht es nach Bhuj. In der Stadt besichtigen wir den Alten Palast „Aina Mahal“ aus dem 18. Jh. mit dem prächtigen Spiegelsaal (leider hat die gesamte Palastanlage aber schwer unter dem Erdbeben von Jänner 2001 gelitten) und bummeln durch die engen Gassen der Stadt. (FA)

  • 10. und 11. Tag: Bhuj, Besuch von Dörfern und Kunsthandwerkern in der Region Kutch

    Bhuj, die Hauptstadt des Distriktes Kachchh (auch: Kutch), liegt malerisch zwischen zwei Flüssen am Rand der weiten Wüste. Bekannt ist die Region für ihre wunderbaren Handarbeiten. An diesen Tagen haben wir genügend Zeit mehrere Dörfer in der Umgebung zu besuchen. Unter anderem fahren wir zu einem Banni-Dorf und sehen dort die hübsch verzierten Häuser. Obwohl viele der Häuser erst nach dem Erdbeben von 2001 wieder aufgebaut wurden, sind diese traditionell bemalt worden. Wir besuchen die Rangrez (Färber) sowie die Bunkars (Weber), die mit Naturfarben und spezieller Technik herrliche Stoffe herstellen. (2x FA)

  • 12. Tag: Bhuj – Dasada (280 km)

    Fahrt durch den Rann of Kutch, der einst ein Meeresarm des Arabischen Meeres war. Es ist heute eine endlose, trockene Ebene und an mehreren Stellen wird Salz abgebaut. Am Nachmittag erreichen wir Dasada. Von hier aus wollen wir bei einer abendlichen Pirschfahrt die typischen kleinen Herden der asisatischen Wildesel aufspüren. Auch Schakale, Füchse und viele Vögel (darunter auch Kraniche) sind hier regelmäßig zu sehen. (FA)

  • 13. Tag: Dasada – Modhera – Patan – Ahmedabad (ca. 210 km)

    Heute besichtigen wir eine der schönsten Tempelanlagen Gujarats oder vielleicht ganz Indiens, den Sonnentempel von Modhera, ein aus dem 11. Jh. stammendes Meisterwerk des frühen Solanki-Stils. Weiter geht es nach Patan, um hier einen der für Gujarat typischen Stufenbrunnen zu sehen. Die dreigeschossige, aus dem 15. Jh. stammende Treppenbrunnenanlage Rani Ki Vav ist eines der großartigsten Beispiele der künstlerisch gestalteten Tiefbrunnen und ist seit 2014 ein UNESCO Weltkulturerbe. Abends erreichen wir Ahmedabad. (FA)

  • 14. Tag: Ahmedabad – Delhi

    Je nach Flugzeit noch Zeit zur freien Verfügung um Ahmedabad auf eigene Faust zu erkunden. Flug nach Delhi und Transfer ins Hotel. (FA)

  • 15. Tag: Delhi – Wien

    Rückflug nach Wien. (F)

Leistungen

Reiseteilnehmer: 5 – 14 Personen
Inkludierte Leistungen:
  • Flüge ab/bis Wien inkl. Taxen und Gebühren
    (andere Abflugsorte auf Anfrage)
  • alle Besichtigungen und Fahrten laut Programm
  • Eintritte lt. Programm
  • Nächtigung im Doppelzimmer der angeführten Hotels
  • Verpflegung wie tageweise angegeben
    (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
  • deutschsprechende indische Reiseleitung bei 4-6 Personen
  • ARR-Reiseleitung und lokale Guides ab 7 Personen
Nicht inkludiert:
  • Indisches Visum
  • Versicherungen
  • persönliche Ausgaben

Extras

Zuschlag Kleingruppe, bis 7 Personen / € 110,-
Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:

Frühbucher-Rabatt:

Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis € 500,- bis € 999,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis € 1.000,- bis € 1.999,- / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis € 2.000,- bis € 2.999,- / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000,- / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer:

Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Termine und Preise

Reisetermin
Verfügbarkeit
Preis ab
EZZ
Reiseleiter
So, 20.11.2022 - So, 04.12.2022
verfügbar
Preis ab: 3.520,00 €
EZZ: 720,00 €