Telefon: +43-2732-22312
Mail: info@arr.at


  • Asien
  • Indien
  • Feste
  • Fotoreise
  • Fototouren

Fotoreise Indien – Kumbh Mela

Fotoreise mit Bernhard Brenner

ARR-Reisebarometer

Natur
○○○○○

Kultur
○○○○○

Komfort
○○○○○

Muße
○○○○○

Aktiv
○○○○○

Zum größten religiösen Fest Indiens

Unter der fotografischen Leitung von Bernhard Brenner geht es zum größten religiösen Fest Indiens. 2024 findet es in der Stadt Prayagray statt; hier treffen sich die drei heiligen Flüsse Indiens – Ganga (Ganges), Yamuna und der mystische Saraswat. Der Ort des Zusammenflusses wird Sangam genannt.

Die Kumbh Mela findet statt, wenn Jupiter, Sonne und Mond in bestimmten Aspekten präzise zueinanderstehen; die Pilger nehmen dann ein Bad in der Unsterblichkeit. Generell gilt, dass das Bad von Sünden befreit; das Baden an diesen astrologisch günstigen Tagen Jahre gilt jedoch um ein millionenfaches Mehr sündenbefreiend.

Reiseablauf

Reiseablauf im DetailTagesübersicht
  • 1. Tag: Wien – Delhi / So, 05.01.2025

    Abflug nach Delhi.

  • 2. Tag: Ankunft in Delhi / Mo, 06.01.2025

    Am Morgen kommen wir in Delhi an. Bei unserer Ankunft werden wir von unserer Agentur begrüßt und zu unserem Hotel in Delhi gebracht (die Zimmer können ab 14:00 Uhr bezogen werden. Je nach Verfügbarkeit der Zimmer werden wir uns um einen frühen Check-in bemühen).
    Am Nachmittag unternehmen wir eine Besichtigungstour durch Alt-Delhi. Wir fahren am Roten Fort vorbei – der imposanten Festung aus rotem Sandstein aus dem 17. Jahrhundert. Gegenüber dem Roten Fort besuchen wir die Jama Masjid (Freitagsmoschee) aus rotem Sandstein und weißem Marmor, die 1656 fertiggestellt wurde. Es ist Indiens größte Moschee, in der mehr als 20.000 Menschen am Gebet teilnehmen können.
    Anschließend machen wir einen Spaziergang durch Chandni Chowk, die Hauptstraße des alten Delhi. Dieser Markt aus dem 17. Jahrhundert hat seinen Charme und seinen historischen Wert bewahrt. Übernachtung im Hotel. (A)

  • 3. Tag: Delhi – Vrindavan – Agra / Di, 07.01.2025

    Nach einem frühen Frühstück fahren wir nach Agra. Unterwegs besuchen wir Vrindavan, eine heilige Stadt am Ufer des Flusses Yamuna. Es ist der Ort, an dem Lord Krishna den größten Teil seiner Kindheit verbrachte. Da es sich um eine Stadt voller Tempel handelt, werden wir überall in der Stadt den melodischen Klang der Heiligen hören, die das Aarti singen, sowie das Läuten der Tempelglocken und die Gesänge der Anhänger von Radhe Krishna.
    Wir sehen die berühmten Sehenswürdigkeiten in Vrindavan, darunter Banke Bihari Mandir, zusammen mit Prem Mandir eine der Hauptattraktionen. Wir können auch Nidhivan ansteuern, von dem es heißt, dass Lord Krishna es jeden Abend besucht, und womöglich auch das berühmte ISKCON Vrindavan, das darauf abzielt, das Bewusstsein für die Heiligen Schriften und die Bhagavad Gita zu schärfen.

    Nach unserer Ankunft in Agra checken wir im Hotel ein. Am Abend verbringen wir Zeit im Mehtab Bagh, das am gegenüberliegenden Ufer des Taj Mahal liegt. Es bietet einen tollen Blick auf das Taj Mahal, besonders bei Sonnenuntergang. Übernachtung im Hotel.
    (F/A)

  • 4. Tag: Agra – Gwalior / Mi, 08.01.2025

    Am Morgen schauen wir zum Taj Mahal (1631-1653 & freitags geschlossen), ein Gedicht aus weißem Marmor, das Shah Jahan zum Gedenken an seine geliebte Frau Mumtaj Mahal erbaut hat.
    Anschließend besuchen wir die Festung Agra, die entlang des Yamuna-Flusses erbaut wurde und sich über eine Länge von fast 2,5 km erstreckt. Die Festung ist von einem Wassergraben umgeben. Die hohen Zinnen der Agra-Festung werfen ihren schützenden Schatten auf die weitläufigen Villen von Adligen und Fürsten, die am Flussufer errichtet wurden.
    Am Nachmittag Fahrt nach Gwalior. Nach Ihrer Ankunft in Gwalior checken Sie im Hotel ein. Übernachtung im Hotel. (F/A)

  • 5. Tag: Gwalior – Orcha / Do, 09.01.2025

    Am Morgen besuchen wir das Gwalior-Fort, das 100 m über dem Hauptort liegt. Das Fort gilt als uneinnehmbares und hat ihm den Beinamen „Die Perle unter den Festungen Indiens“ eingebracht.
    Weitere Orte in der Nähe der Gwalior-Festung sind der Tempel Teli-ka-Mandir aus dem 9. Jahrhundert, der in dravidischer Form erbaut wurde, der Saas-Bahu-Tempel, der Lord Vishnu gewidmet ist, und der Man-Mandir-Palast, der zwischen 1486 und 1516 von Man Singh Tomar erbaut wurde.
    Wir besuchen noch den Jai Vilas Palace, der vom Maharadscha von Gwalior erbaut wurde, um König Edward VII., den damaligen Prinzen von Wales, feierlich willkommen zu heißen. Heute leben hier auch die königlichen Nachkommen der Familie Scindia und im Palast befindet sich ein Museum.
    Am Nachmittag steigen wir in den Zug nach Jhansi und fahren nach Orchha. Nach der Ankunft fahren wir zu unserer Gastfamilie und übernachten dort. (F/A)

  • 6. Tag: Orcha / Fr,10.01.2025

    Orchha ist berühmt für seinen wunderschönen Palast und seine Tempel und war zwischen 1531 und 1783 die Hauptstadt der Bundela Rajputs.
    Am Morgen besuchen wir den Orchha-Fortkomplex, der Bände über die glorreichen Bundela-Rajputen und ihre Geschichten erzählt. Der Festungskomplex beherbergt das markante Raja Mahal, das den Inbegriff komplexer Architektur darstellt. Zu den weiteren bemerkenswerten Bauwerken gehören das Jahangir Mahal, das 1605 von Bir Singh Deo erbaut wurde, und das Rai Parveen Mahal, das von Raja Indrajit erbaut wurde.
    Wir besuchen den Chaturbhuj-Tempel, Ram Raja Mandir und die Kenotaphe (Chhatris). Die von ihnen erbauten Paläste und Tempel haben einen Großteil ihrer ursprünglichen Perfektion bewahrt. Übernachtung bei unserer Gastfamilie. (F/A)

  • 7. Tag: Orcha – Khajuraho / Sa, 11.01.2025

    Am Morgen Fahrt nach Khajuraho. Bei unserer Ankunft checken wir im Hotel ein. Am Nachmittag unternehmen wir noch eine halbtägige Besichtigung von Khajuraho. Wir besuchen die östliche Tempelgruppe, die fünf separate Untergruppen in und um das heutige Dorf Khajuraho umfasst. Es umfasst drei brahmanische Tempel, die als Brahma, Vamana und Javari bekannt sind, sowie drei Jain-Tempel, den Ghantai, Adinath und Parsvanath.
    Wir besuchen auch die Western Group, die größte, kompakteste und zentral gelegene Gruppe in Khajuraho. Es umfasst die Tempel Lakshmana, Matangeshwara, Varaha, Kandariya Mahadev, Chitragupta, Parvati, Vishwanatha und Nandi. Diese Tempelgruppe verfügt über etwa 870 wunderbare Skulpturen, die in die Innen- und Außenwände eingraviert sind. Übernachtung im Hotel. (F/A)

  • 8. Tag: Khajuraho – Prayagray / So, 12.01.2025

    Am frühen Morgen unternehmen wir eine Jeep-Safari im Panna-Nationalpark. Dort können wir Hirsche, Wildhunde, Wölfe, Hyänen, Karakale und andere kleinere Katzen beobachten. Lippenbären haben ihr Zuhause bevorzugt in den Felshängen und unberührten Tälern. Die Waldgebiete sind übersät mit Sambar, dem größten indischen Hirsch, Chital und Chowsingha.
    Später Fahrt nach Prayag, das am Zusammenfluss von Ganges, Yamuna und dem mythischen Saraswati-Fluss liegt.
    Bei Ihrer Ankunft checken wir in den Deluxe Camps ein. Die Camps sind speziell für Kumbh Mela konzipiert und werden diesem heiligen Ereignis ein tadelloses Erlebnis verleihen.
    Der Tag steht uns zur freien Verfügung, um das Kumbh-Festival erkunden können. Das Kumbh-Fest findet alle vier Jahre in Prayagraj, Haridwar, Ujjain und Nasik statt, aber das Kumbh in Prayagraj hat eine besondere Bedeutung. Zu diesen Anlässen findet an den Ufern dieser Flüsse ein großer Jahrmarkt mit einer großen Schar hingebungsvoller Pilger statt. Abendessen und Übernachtung in den Camps. (F/A)

  • 9. – 11.Tag: Kumbh Mela / Mo, 13.01. – Mi, 15.01.2025

    Diese Taeg stehen uns nun zur Verfügung, um das Kumbh-Festival zu erkunden. Der 13.01. Tag ist der Hauptbadetermin.

    13. Januar – Paush Purnima Snan.
    14. Januar – Makar Sankranti Snan

    Legenden zufolge fielen in der mythologischen Zeit, während eines Krieges zwischen Halbgöttern und Dämonen um den Besitz des Elixiers des ewigen Lebens, einige Tropfen davon auf vier Orte, die heute als Prayagraj, Haridwar, Ujjain und Nasik bekannt sind. Es wird angenommen, dass diese Tropfen diesen Orten mystische Kräfte verliehen.

    Kumbh Mela ist eine Massenwallfahrt, bei der Hindus zusammenkommen, um in einem heiligen Fluss zu baden. Es ist die größte religiöse Versammlung der Welt. Kumbh Mela, eine Gemeinde von Millionen, versammelte sich, um aus dem Teufelskreis von Leben und Tod auf der Erde befreit zu werden und in ein himmlisches Reich zu gelangen, das weder Leid noch Schmerz kennt.
    Der Grundgedanke der Kumbh Mela besteht darin, dass Pilger an bestimmten glückverheißenden Tagen an bestimmten heiligen Orten baden. Einige dieser Badetage werden als „königliche“ Tage bezeichnet, und an diesen Tagen ziehen die Naga Sadhus umher und baden. Es wird angenommen, dass diejenigen, die anlässlich des Kumbh im Fluss baden, ihre Sünden aus allen früheren Leben reinwaschen.
    An anderen Tagen wird es weiterhin Badegäste und andere Veranstaltungen und zufällige Prozessionen geben. Abendessen und Übernachtung in den Camps. (3x F/M/A)

  • 12. Tag: Prayagray – Varanasi / Do, 16.01.2025

    Am Morgen Fahrt nach Varanasi. Nach unserer Ankunft checken wir im Hotel ein. Am Abend nehmen wir an der interessanten „Aarti-Zeremonie“ auf den Ghats teil, auch „Feuer-Puja“ genannt. Es ist eine Huldigung an den Fluss Ganges, die Sonne, Lord Shiva, das Feuer und das gesamte Universum. Übernachtung im Hotel. (F/A)

  • 13. Tag: Varansi / Fr, 17.01.2025

    Heute früh am Morgen nehmen wir am Leben dieser antiken Stadt teil. Wir erleben die aufgehende Sonne bei einer Ganges-Bootsfahrt, sehen die Rituale der Hindus am frühen Morgen, wenn Tausende Menschen im heiligen Fluss baden.
    Am Nachmittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch Varanasi und besuchen dabei Bharat Mata Mandir – einen einzigartigen Tempel, der Mutter Indien gewidmet ist, und den Durga-Tempel, der der Göttin Durga, der Gemahlin von Lord Shiva, geweiht ist. Wir passieren den wunderschönen Tulsi-Manas-Tempel und fahren durch die größte Wohnuniversität Asiens – die Banaras Hindu University, die von Pandit Madan Mohan Malviya gegründet wurde. Übernachtung im Hotel. (F/A)

  • 14. Tag: Varanasi – Delhi / Sa, 18.01.2025

    Je nach Abflugzeit unseres Fluges nach Wien: Flug von Varansi nach Delhi und weiter nach Wien. Oder: Der Vormittag steht uns zur freien Verfügung oder optionaler Ausflug nach Sarnath.

    Nachdem der Buddha in Bodhgaya die Erleuchtung erlangt hatte, kam er nach Sarnath, wo er seine erste Predigt hielt. Hier lehrte er die Schlüsselaspekte des Buddhismus: die vier edlen Wahrheiten, den Achtfachen Pfad und die Philosophie des Mittleren Weges. Sie besuchen Chaukhandi, Dhamek Stupa und das Sarnath Museum (freitags geschlossen). Im Museum sehen Sie auch die Ashoka-Säule mit der prächtigen Hauptstadt der vier verehrten Löwen, die heute das nationale Wahrzeichen Indiens bildet.

    Am Nachmittag nehmen wir unseren Flug nach Delhi. Nach Ihrer Ankunft Transfer zum Hotel und Übernachtung im Hotel. (F/A)

  • 15. Tag: Delhi – Wien / So, 19.01.2025

    Transfer zum Flughafen und Flug nach Wien. (F)

Leistungen

Zuschlag Kleingruppe (5-6 Pers.) / € 180,-
Inkludierte Leistungen:
  • Flüge Wien – Delhi – Wien inkl. Taxen und Flughafengebühren
    (andere Abflugsorte auf Anfrage)
  • Inlandsflug Varanasi – Delhi inkl. Taxen und Flughafengebühr
  • Fahrten und Transfers lt. Programm mit einem indischen Bus / Kleinbus (mit Aircondition)
  • Besichtigung inkl. Eintritte lt. Programm
  • Nächtigung in guten Mittelklassehotels und in fix aufgestellten Deluxe-Zelte in Prayagraj (Kumbh Mela)
  • Bahnfahrt von Gwalior nach Jhansi in der klimatisierten Chair Car Class
  • 01 Jeep-Safari im Panna National Park
  • Rikscha-Fahrt in Varanasi
  • Bootsfahrt auf dem Ganges in Varanasi
  • Verpflegung wie tageweise angegeben
    (F – Frühstück, M – Mittagsessen, A – Abendessen)
  • fotografische Leitung durch Bernhard Brenner

 

Nicht inkludierte Leistungen:

  • Visagebühren
  • Eintritte zu nicht im Programm erwähnten Besichtigungspunkten
  • eventuelle Foto- und Videogebühren
  • Getränke während der Mahlzeiten
  • Reiseversicherung
  • persönliche Ausgaben
Teilnehmer: 5 – 9 Personen
ARR Foto-Reiseleitung: Bernhard Brenner

Extras

Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:

Frühbucher-Rabatt:
Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis € 500,- bis € 999,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis € 1.000,- bis € 1.999,- / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis € 2.000,- bis € 2.999,- / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000,- / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer:
Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis. Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Termine und Preise

Reisetermin
Verfügbarkeit
Preis ab
EZZ
Reiseleiter
So, 05.01.2025 - So, 19.01.2025
Restplätze verfügbar
Preis ab: 4.520,00 €
EZZ: 780,00 €