Telefon: +43-2732-22312
Mail: info@arr.at


  • Aserbaidschan
  • Europa
  • Erlebnisreise
  • Kulturreise

Aserbaidschan

Land der Feuer
Reisedauer: 6 Tage
Aserbaidschan, Baku (Foto: pixabay)

ARR-Reisebarometer

Natur
●●●○○

Kultur
●●●○○

Komfort
●●●○○

Muße
●●○○○

Aktiv
●○○○○

Schon in der Antike wusste man von den Öl- und Gasvorkommen Aserbaidschans, dem „Land der Feuer“. Die Völker, die seit alters her hier siedelten, waren Feueranbeter und Anhänger einer der ältesten Religionen, des Zoroastrismus. Tradition und Moderne, man findet beides im Kaukasus-Land, das sich gerne als Brücke zwischen Europa und Asien präsentiert. Unsere Reise beginnt in der Hauptstadt Baku, wo moderne Gebäude die traditionellen Häuser der Altstadt säumen, führt ins nördlich gelegene Gobustan mit seinen Höhlen und Felsmalereien und quer durchs Land bis Sheki.

Reiseablauf

Reiseablauf im DetailTagesübersicht
  • 1.Tag: Flug nach Baku

    Flug von Wien nach Baku voraussichtlich über Istanbul. Transfer ins Hotel

  • 2.Tag: Baku

    Der Stadtrundgang beginnt mit einem Besuch des Upland Parks, der auf einem Hügel im westlichen Teil der Stadt liegt – von hier oben haben Sie den besten Blick auf die Stadt und Bucht.
    Danach Besuch der von dicken Mauern umgebenen Altstadt. Baku ist eine mittelalterliche Stadt und die Bewohner nennen sie “Icheri Sheher”. Icheri Sheher, ein einzigartiges Beispiel der Stadtplanungsarchitektur, wurde in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen. Bis heute sind die Mauern aus dem 12. Jh. erhalten geblieben. Der historische Komplex besteht aus alten Museen, Moscheen und Festungen; wichtigster Teil sind die Karawansereien, von denen noch vier erhalten sind. Sie bezeugen, dass Baku bereits im Mittelalter Handel mit Indien und Zentralasien führte.
    Der Palast von Shirvanshahs wurde auf dem höchsten Punkt der Altstadt errichtet und gilt als perfektes Modell einer mittelalterlichen Festung.
    Das geheimnisvollste Denkmal der Altstadt ist der Jungfrauenturm. Über die Zeit und den Zweck seiner Erbauung ranken sich einige Geschichten; sicher ist, dass er bereits im 12. Jh. eine wichtige Befestigungsanlage der Stadt war und bis 1858 als Leuchtturm für alle Schiffe diente, die in den Hafen einfuhren.
    Danach geht es zum Tempel der Feueranbeter, Ateshgah. Teils Karawanserei, teils Feuertempel, steht er an der Stelle einer natürlichen Erdgas-Öffnung, die Zoroastriern seit Jahrhunderten heilig ist.
    Den Tag beschließen Sie bei den Feuern von Yanardagh (=Feuerberg). Im 13. Jh. erwähnte Marco Polo zahlreiche natürliche Gasflammen, die von der Absheron-Halbinsel ausgingen. Die 10 m lange Feuerwand verdanken wir einem Hirten, der sie versehentlich mit seiner Zigarette in den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts entzündet hatte.
    Rückkehr zum Hotel und Übernachtung in Baku.

  • 3.Tag: Baku – Gobustan – Baku

    60 km südlich von Baku entfernt liegt Gobustan mit bemerkenswert schönen, unzähligen Felsgravuren, die vom Leben aus früherer Zeit erzählen.
    Wenn es die Wetterbedingungen zulassen, Fahrt zu den in der Nähe liegenden Schlammvulkanen, eine Gruppe kleiner, konischer, mit dickem grauem Schlamm bedeckter Hügel, die hier gurgeln und spucken.
    Rückkehr zum Hotel und Übernachtung in Baku.

  • 4.Tag: Baku – Shemakha – Sheki

    Shemakha, königlicher Sitz der Shirvanschahs, ist eine der bekanntesten Kultur- und Handelsstätte Nord-Aserbaidschans. Besuch des Grabmals Diri Baba, einem Steingrab aus dem 15. Jahrhundert.
    Die Route nach Sheki führt durch das Bergdorf Lahij, das für seinen persischen Dialekt und seine traditionellen Kupferschmiede bekannt ist.
    In Gabala besuchen Sie Dorf Nij. Hier leben die Udins, ein sehr altes kaukasisches Volk, das seine Traditionen bewahrt hat.
    Nächtigung in Sheki.

  • 5.Tag: Sheki – Baku

    Sheki, an den Ausläufern bewaldeter Berge gelegen, gilt als Aserbaidschans schönste Stadt. Sie spazieren durch Straßen mit alten Häusern, besuchen den Khan-Sommerpalast aus dem 18. Jh. mit herrlichen Fresken und exquisiten Glasmalereien, die Karavanserei – eine beeindruckende Konstruktion, die im 19. Jh. erbaut wurde, um Reisende entlang der Seidenstraße zu beherbergen – und erfahren in einer Bäckerei weshalb Sheki Baklava im ganzen Land bekannt und geschätzt ist.
    Kish Village ist ein schön gelegenes Dorf mit Ziegeldächern, gepflasterten Straßen und einem Blick auf schneebedeckte Gipfel. Das bekannteste Gebäude ist die albanische Kirche. Liebevoll verwandelt in ein sehr gutes Museum, ist es der beste Ort, um etwas über das mysteriöse kaukasische Albanien zu erfahren; eine christliche Nation, die einst den größten Teil Nord-Aserbaidschans besiedelte.
    Zurück nach Baku und Nächtigung im Hotel.

  • 6.Tag: Rückflug

    Transfer zum Flughafen und Heimflug wieder voraussichtlich über Istanbul.

Leistungen

Geplante Unterkünfte (Änderungen vorbehalten):

Baku / Shah Palace Hotel (traditionelles Hotel in der Altstadt Bakus)
Sheki / Sheki Saray Hotel

Inkludierte Leistungen:
  • Flüge inkl. Taxen und Gebühren ab/bis Wien (andere Abflugsorte auf Anfrage)
  • alle Besichtigungen und Fahrten laut Programm
  • Eintritte in die erwähnten Museen
  • 5x Nächtigung im Doppelzimmer der angeführten Hotels (oder ähnlichen)
  • Verpflegung wie tageweise angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
  • Deutsch sprechende, georgische Reiseleitung ab/bis Tbilissi
Nicht inkludierte Leistungen:
  • Visum (dzt. € 40,- inklusive Besorgung)
  • eventuelle Foto- oder Filmgebühren
Teilnehmer: 6 – 16 Personen

Extras

Zuschlag Kleingruppe 6 – 7 Personen / € 70,-

Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:

Frühbucher-Rabatt: Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis € 500,- bis € 999,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis € 1.000,- bis € 1.999,- / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis € 2.000,- bis € 1.999,- / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000,- / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer: Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Termine und Preise

Reisetermin
Verfügbarkeit
Preis ab
EZZ
Reiseleiter
Mo, 28.09.2020 - Sa, 03.10.2020
verfügbar
Preis ab: 1.510,00 €
EZZ: 280,00 €
Mo, 26.10.2020 - Sa, 31.10.2020
verfügbar
Preis ab: 1.510,00 €
EZZ: 280,00 €