Telefon: +43-2732-22312
Mail: info@arr.at


  • Europa
  • Italien
  • Erlebnisreise
  • Kulturreise

Sizilien – „Kulturenmix“ im Mittelalter

Meer, nette Städtchen und Wanderungen mit Christine Emberger
Reisedauer: 12 Tage
Italien, Sizilien, Cefalu

ARR-Reisebarometer

Natur
●●●○○

Kultur
●●●●○

Komfort
●●●●○

Muße
●●●●○

Aktiv
●●○○○

Weinberge, Orangen und Zitronengärten, der majestätische Ätna und malerische Buchten, eine Insel voller Farben wie eine Bilderbuchkulisse. Mit Muße und Behaglichkeit wollen wir die unverfälschten Schönheiten und die ungeheure Kunst und Kulturschätze das die Insel behütet, erkunden. Dazu probieren wir die einfache jedoch schmackhafte, mit frischen Zutaten vorbereitete Küche und kosten von den hervorragenden sizilianischen Weinen, die ihren Weg in den letzten Jahrzenten in der Weltspitze der Qualitätsweine gefunden haben.

Route ARR Sizilien Sonderreise

Reiseablauf

Reiseablauf im DetailTagesübersicht
  • 1. Tag: Anreise nach Catania „Benvenuti in Sicilia“ / Di, 19.04.2022 / ca. 70 km

    Voraussichtlich Direktflug mit Austrian Airlines (16.05-18.05 Uhr).
    Ein kurzer bequemer Flug bringt uns direkt auf die sizilianische Insel! Es heißt nun die nächsten Tage rundum Küstenluft einatmen, alte historische Städtchen genießen und entdecken, einkehren in kleinen Tavernen und sich treiben lassen vom südländischen Flair!

    In ca. 1 Stunde erreichen wir Syrakus. Mitten in der Altstadt liegt unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Los geht´s entdecken wir die ersten Fotomotive, flanieren wir durch die Gassen beziehungsweise können wir entlang des Hafens, kleine Fischerboote, größere Yachten sehen, welche uns das erste Gefühl dieser wichtigen einstigen Handelsinsel und strategischen Position im Mittelmeer geben. Den Tag können wir bei ersten sizilianischen Köstlichkeiten ausklingen lassen und bei einem guten Schluck sizilianischen Wein.

  • 2. Tag: Syrakus – Noto / Mi, 20.04.2022 / ca. 90 km

    Wir lauschen unserem sizilianischen Reiseleiter wie die antiken Dramen, von Aristofanes „Lisistrates“ und Euripides, „Trojaner“ im größten Theater der antike zum Leben erweckt werden, während im Opferaltar Hierons und im römischen Amphitheater, Blutgemetzel Unterhaltung in der Antike bot.
    Der archäologische Park zeugt von der kulturellen Blütezeit, während im Ohr des Dionisos in den Steinbrüchen den Gefangenen das Leben zur Hölle wurde. Während in Ortigia, bei einem ausgedehnten Spaziergang am großen Hafen, von den Erfindungen des Archimedes, die Wandlung Arethusa zur Quelle, die dreitausendjährige Geschichte des Domes und des Apollotempel gespannt folgen. Zur Mittagszeit ist der Gang durch das schöne Obst und Gemüsemarkt Markt. Danach fahren wir nach Noto, die Hauptstadt des Sizilianischen Barocks, wir spazieren durch den Corso und sehen den Palazzo Ducezio, der Dom, das kleine Theater Vittorio Emanuele, der Campanile der San Carlo Kirche und vieles mehr. Was für ein beeindruckender Tag – jetzt haben wir uns Freizeit verdient um selbst durch die Stadt zu Bummeln! (F)

  • 3. Tag: Piazza Armerina – Agrigento Realmonte / Do, 21.04.2022 / ca. 240 km

    Fahrt nach Piazza Armerina wo Sie die römische Villa del Casale, ein weiteres UNESCO Welterbe das 2014 im neuen Look dem Publikum eröffnet wurde. Besuch der Villa Casale, die Böden der Villa sind mit sehr gut erhaltenen Mosaiken bedeckt, die insgesamt eine Fläche von ca. 3.000 qm bedecken wird Sie begeistern.
    In der Nähe unsere Unterkunft genießen wir das einzigartige Panorama der Weißen Kreidewende der „Scala dei Turchi“, sicherlich einer der schönsten Fotomotive dieser Küstenabschnitt. Spazieren wir doch ein Stückchen entlang dieser faszinierenden Kulisse – wer will kann auch die Zehen in das Meer strecken. (F)

  • 4. Tag: Tal der Tempel – Agrigento / Fr, 22.04.2022 / ca. 30 km

    Weiter nach Agrigento die UNESCO erklärte 1997 die archäologischen Stätten von Agrigento zum Weltkulturerbe mit der Begründung, dass Akragas eine der größten Städte der Antike im Mittelmeerbereich war und in einem außergewöhnlich guten Zustand erhalten ist. Seine großartige Reihe dorischer Tempel ist eines der herausragenden Denkmäler für die griechische Kunst und Kultur. Besichtigung des ausfüllenden Mythischen Tals der Tempel, die Pindar als „die schönste Stadt der Sterblichen“ beschrieb. Tempeltal, auf Wunsch kann das archäologische Museum (wenn geöffnet) die San Nicola Kirche, die Ekklesia und anschließend können wir noch kurz bummeln auf der Via Athenea.
    Natürlich dürfen wir nicht verabsäumen zu den berühmten Kreidefelsen zu fahre im Volksmund „Treppe der Türken“! Oftmals nutzen die Piraten diese Bucht um auf Sizilien einzudringen. (F)

  • 5. Tag: Sciacca – Selinunte – Marsala / Weingebiet – Trapani – Erice / Sa, 23.04.2022 / ca. 200 km

    Entlang einer faszinierenden Landschaft an den Hängen des Sicani Parks vorbei an Sciacca, einer der ältesten Thermalkurorte der Welt. Anschließend erreichen wir die größte archäologische Ausgrabungsstätte Europas in Selinunte und durchstreifen die Relikte von Tempeln und der Akropolis. Am Nachmittag erreichen wir Marsala, die berühmte Weinstadt – hier sollten wir doch unbedingt ein Schlückchen probieren.
    Über Trapani erreichen wir Erice, das sich auf dem Monte San Giuliano erhebt. Wir kundschaften die schmalen Gassen, die malerischen Innenhöfe, die Panoramaplattformen, von wo aus wir atemberaubende Ausblicke, zum Monte Cofano und die Ägadischen Inseln genießen können. (F)

  • 6. Tag: Edica – Zingaro Reservat – Palermo / So, 24.04.2022 / ca. 80 km

    Nach einem gemütliche Frühstück Fahrt nach Scopello dort beginnt eine sehr schöne Wanderung am Meer durch das älteste Naturschutzgebiet der Insel, den Zingaro Reservat. Zahlreiche kleine buchten und mehre, vom Forstamt eingerichtete, ethnographische naturalistische Museen dienen zur Information für die Wanderer und sind willkommene Foto Motive für Touristen. Eingang in Scopello und Ausgang in Gebiet von San Vito Lo Capo Nordseite. Nachmittags erreichen wir das „quirliges / pulsierendes“ Palermo! Was für eine Stadt – hier spürt man wahrlich noch die Magie der einstigen mächtigen Herrscher aus dem Mittelalter. Genießen wir die ersten Stunden in der Stadt und schlendern selbst durch die Stadt.  (F)

    (Wanderung: 7 km / GZ 2 ½ Std. +/- 100M.)

  • 7. Tag: Lebendiges Palermo und Monreale / Mo, 25.04.2022 / ca. 30 km

    Wer schon mal hier war erkennt die Stadt kaum wieder, in den letzten Jahren und nachdem es Kultur Hauptstadt Italiens 2018 wurde, erlebt Palermo einen nie dagewesenen Aufschwung. Die Altstadt pulsiert voller Leben, die initiativen von Museen, Galerien, Theater und Opernhäuser sind von höchstem Niveau. Ein Muss eines jeden Besuchers in Palermo ist der Besuch des Normannenpalastes, hier befindet sich die palatinische Kapelle, vom Staunen kommen wir nicht mehr weg. Die Kathedrale mit den Königsgräbern, die Quattro Canti im Herzen der Altstadt, auch „Piazza del Sole“ genannt, die Martorana Kirche und die Piazza Vigliena vor dem Rathaus.
    Ab hier geht es „Bunt“ zu: wir schlendern durch einen der historischen Märkte von Palermo, Vucciria, Ballarò o. Capo, dass nach „FORBES“ die Hauptstadt des Street Foods Italiens darstellt und unter den 5 wichtigsten der Welt definiert. Hier können wir Pane e Panelle, Arancini und anderen Spezialitäten probieren.
    Natürlich darf an dem heutigen Tag eine Besichtigung vom nahe gelegenen Monreale auch nicht fehlen. Hier befindet sich einer der bedeutendsten Sakralbauten des Mittelalters, den Dom und dessen Kreuzgang. (F)

  • 8. Tag: Palermo – Cefalù / Di, 26.04.2022 / ca. 100 km

    Heute heißt es Abschied nehmen von Palermo. Unser Ziel ist Edica. Der steile Kalkfelsen der Rocca ist von der Ferne aus zu sehen und desto näher wir ankommen, desto mehr inszeniert sich der Ort mit seiner Kathedrale umrahmt vom azurblauen Meer und der schönen Strandpromenade. Wir flanieren durch die malerische Altstadt, sehen die mittelalterliche Waschanlage direkt am Meer, stöbern in den kleinen Geschäften durch die gemütlichen Gassen bis zum Wahrzeichen der Stadt, „der Normannendom“. Genießen Sie doch ein erfrischendes „gelato“, bevor wir an die Ostküste Siziliens fahren zu unserer hübschen Unterkunft der weiteren Tage!
    Nachmittags frei um den Pool zu genießen oder ein bisschen entlang des Meeres zu gehen. (F)

  • 9. Tag: Cefalu – Taormina / Mi, 27.04.2022 / ca. 230 km

    Nach einem sehr gemütlichen Frühstück packen wir noch einmal die Koffer – unser Ziel ist Taormina. Eine längere Fahrt führt uns in den Osten der Insel! Von Weitem können wir schon das „Wahrzeichen“ Siziliens sehen, den Ätna!

    Das zauberhafte Städtchen Taormina – liegt eindrucksvoll auf einer Terrasse am Monte Tauro. Einst wurde die Stadt von Goethe als die „Perle Siziliens“ gerühmt. Vor allem ist das griechisch-römische Theater mit einem unvergesslichen Panorama auf die malerische Küsten- und Vulkanszenerie absolut sehenswert. Die nächsten 3 Nächte werden hier verbringen und unsere Ausflüge starten. Nachmittags frei um die Unterkunft zu genießen! Warum nicht einfach beim Pool liegen und einen netten Drink genießen! (F)

  • 10. Tag: Taormina / Do, 28.04.2022 / ca. 120 km

    Heute erwartet Sie ein grandioser Höhepunkt: der höchste, noch aktive Vulkan Europas. Durch Weingärten, karge Berglandschaften, Wälder und erkaltete Lavaströme nähern Sie sich mit dem Bus dem Vulkan bis zu den „Silvestri Kratern“ auf 1.900 Mt. Höhe. Zahlreich sind die Wanderwege auf dem Ätna. Wir fahren mit der Seilbahn auf bis 2500 Meter mit der Seilbahn! Jetzt heißt es „rauf auf den Vulkan“! Mit einem Vulkan Führer den Gipfel bis ca. 3000 M erreichen.

    (Wanderung: 5 km / GZ 4 Std. +/- 500M)

    Ätna: Ausflug ca. € 80,- pro Person (mindestens 4 Personen)  (Seilbahn und/oder Geländewagen und/oder Wanderung)
    Gute Grundkondition und gutes Schuhwerk ist notwendig! Lava – Untergrund!

    ACHTUNG: Der Aufstieg zum Vulkan kann aufgrund der Vulkanaktivitäten „eingeschränkt“ sein oder gar nicht stattfinden! Wir müssen diesen Ausflug eventuell etwas „flexibel“ gestalten. (F)

  • 11. Tag: Wanderung durch die Alcantara Schlucht – Castiglione di Sicilia / Fr, 29.04.2022 / ca. 100 km

    Nach dem Frühstück erreichen wir Floresta, was auf ca.1275m liegt, an der Nordseite des Ätnas in den Nebroden Park, hier entspringt der Alcantara Fluss, der in der Nähe von Giardini Naxos mündet. Hier werden wir heute einen sehr beliebten Wanderweg begehen.
    Eine „Route“ zwischen charakteristischen Trockenmauern aus schwarzem Lavagestein und unerschöpflichen Landschaften, zwischen Weinberge, Obst- und Zitrus-Hainen, vorbei an Mittelalterliche Burgen, malerische Ätna Dörfer und antiken Kellereien: In dieser Straße sind zahlreiche Weingüter, die unter komplettem Respekt der Tradition moderne Methoden anwenden.
    Nachmittags Fahrt nach Castiglione di Sicilia mit seine Mittelalterliche Stadtbild, die Burgreste! Lassen Sie sich einfach die Seele baumeln und bummeln sie durch die Stadt. Das eine oder nette Mitbringsel lässt sich hier sicherlich finden. Danach Rückkehr zur Unterkunft. (F)

    (Wanderung: 11 km / GZ 4 Std. /- 400M)

  • 12. Tag: Abreise / Sa, 30.04.2022

    Tag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Österreich. (F)
    Voraussichtliche Flugzeit: 18.00-20.05 / Catania – Wien

Leistungen

Reiseteilnehmer: 7 – 14 Personen
Inkludierte Leistungen:
  • Flug Wien – Catania – Wien Taxen und Gebühren (andere Abflugsorte auf Anfrage)
  • Fahrten und Transfers Reisebus oder Kleinbus , Park- und Autobahngebühren
  • Nächtigung in guten Mittelklassehotels laut Liste
  • Kur-/Ortstaxe in allen Hotels
  • Eintritte: Ohr von Dionisos, römische Villa Piazza Armerina, Tal der Tempel, Selinunte, Normannenpalast und palatinische Kapelle, Kathedrale von Monreale, Griechisches Theater von Taormina
  • Weinprobe in Marasala
  • Besuch des Zingara Reserve, Besuch der Alcantara Schlucht
  • Verpflegung wie tageweise angegeben – teilweise durch die Campingküche
    (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
  • Stadtführung/Führungen: Syrakus und Noto, Piazza Armerina, Agrigento, Palermo und Monreale;
  • ARR Reiseleitung
Nicht inkludiert:
  • Besuch des Ätna

Besondere Hinweise

Geplante Hotels (Änderungen vorbehalten):

2 Nächte Syrakus / Hotel Alle Guidecca (kleines historisches Altstadthotel)
2 Nächte Agrigento / Masseria Agnello (4 Ähren) (Agriturismo Hotel)
1 Nächte Erice / Parco Degli Aromi Resort & SPA (Pool)
2 Nächte Palermo / Hotel Principe di Villafranca 4* oder Palazzo Sitano
1 Nacht Cefalu / Hotel Kalura 3 /4* (Pool und am Strand)
3 Nächte Taormina / Hotel Sirius 3 /4* (Pool / 1 km zum Strand)

 

Wanderungen:

Die Wanderung im Zingara Reserve ist gemütlich und für jeden zu schaffen. Die Alcantara Schlucht Wanderung ist etwas länger aber technisch auch nicht schwierig. Natürlich können ALLE Wanderungen ausgelassen werden und die Zeit anders genießen!

Extras

Zuschlag Kleingruppe 7 – 10 Personen / € 160,-
Ihre zusätzlichen ARR-Vorteile:

Frühbucher-Rabatt:

Sollten Sie diese Reise bis spätestens 6 Monaten vor Abreise buchen, gewähren wir Ihnen folgende Rabatte:
Reisegrundpreis € 500,- bis € 999,- / Rabatt von € 15,-
Reisegrundpreis € 1.000,- bis € 1.999,- / Rabatt von € 30,-
Reisegrundpreis € 2.000,- bis € 2.999,- / Rabatt von € 50,-
Reisegrundpreis über € 3.000,- / Rabatt von € 75,-

Halbes Doppelzimmer:

Die Aufzahlung auf ein Einzelzimmer kann oft ziemlich hoch sein. Als preisgünstige Alternative bieten wir Ihnen die Möglichkeit bis zu drei Monate vor Abreise ein halbes Doppelzimmer zu buchen. Findet sich kein gleichgeschlechtlicher Mitreisender übernehmen wir 50% der Aufzahlung für das Einzelzimmer und Sie kommen in den Genuss der Alleinbenützung zum halben Preis.
Dies gilt nicht für Reisen, die von anderen Veranstaltern durchgeführt werden bzw. bei Reisen wo es ausdrücklich ausgeschlossen ist.

Termine und Preise

Reisetermin
Verfügbarkeit
Preis ab
EZZ
Reiseleiter
Di, 19.04.2022 - Sa, 30.04.2022
verfügbar
Preis ab: 2.940,00 €
EZZ: 670,00 €